Hausfinder

Und was ist Ihr Traumhaus

Wohnfläche
Alle
< 110 qm
111 - 139 qm
140 - 169 qm
170 - 199 qm
> 200 qm
Dachform
Alle
Satteldach
Pultdach
Flachdach
Walmdach
Zeltdach
Gebäudetyp
Alle
Einfamilienhaus
Stadthaus
Bungalow
Mehrfamilienhaus
Luxushaus
Musterhaus
Aktionshaus
Geschosse
Alle
Eingeschossig
Zweigeschossig
Mehrgeschossig
Kontakt

KfW-Effizienzhaus 40 Plus - Modell Fürstenberg

Fürstenberg

KfW-Effizienzhaus 40 Plus
KfW-Effizienzhaus 40 Plus
KfW-Effizienzhaus 40 Plus
KfW-Effizienzhaus 40 Plus
KfW-Effizienzhaus 40 Plus

Allgemeine Daten

Dachform Satteldach
Dachneigung 35 °
Drempel 132 cm
Außenmaße

10,43 x 8,43 m +
4,15 x 2,43 m

Raumgrundfläche EG 79.44 m²
Raumgrundfläche DG 65.30 m²
Wohnfläche Gesamt 134.83 m²
Umbauter Raum 638.96 m³
Bebaute Fläche 98.88 m²
Raumgrundfläche
Gesamt

144.74 m²
KfW-Effizienzhaus 40 Plus

"Energiepreise lassen mich kalt" – KfW-Effizienzhaus 40-Plus

"Die Zukunft des Hausbaus liegt im energie-autarken Gebäude" – davon ist der Bauherr des GUSSEK-Modells Kastanienallee fest überzeugt. Entsprechend stand für ihn schon in der Planungsphase fest, dass es ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus werden sollte. Dass er dabei nicht auf die Vorzüge eines modernen Einfamilienhauses verzichten wollte, war für ihn selbstverständlich.

So entstand das individuelle Modell "Fürstenberg", das bei giebelseitigem Hauseingang im Erdgeschoss neben Flur, Gäste-WC, Küche, Technik- und Abstellraum und großem Wohnzimmer mit Wintergarten zusätzlich ein Gästezimmer bietet. Im Dachgeschoss stehen zudem 3 Schlafzimmer und ein modernes Bad zur Verfügung. Mit seiner Mischfassade aus hellen Verblendsteinen und weißer Putzfassade und dem traufseitigen Wintergarten präsentiert sich das Einfamilienhaus modern und einladend. Ein Eindruck, der sich im Inneren durch die durchdachte Wohnraumaufteilung und eine energetisch ausgewogene Anordnung von zumeist bodentiefen Fenstern bestätigt.

Wer allerdings die wirklich beeindruckenden Charakteristika dieses Hauses entdecken will, muss sich das Energiekonzept des Hauses vergegenwärtigen:

Einzigartig 2-schalig.

Das Besondere am Modell Fürstenberg ist sein ausgeklügeltes Energiekonzept, mit dem es mehr Energie produziert als es verbraucht. Die konstruktive Basis für das enorme Energiesparpotenzial bildet die hochwärmegedämmte zweischalige GUSSEK-Thermo-Außenwand, im Zusammenspiel mit den ebenfalls aus GUSSEK-eigener Fertigung stammenden kerngedämmten, dreifach verglasten Holzfenstern. Die Außenwand besteht aus einer inneren, exzellent gedämmten Holzfachwerkkonstruktion, die durch eine isolierende und zugleich Brand- und Schallschutz verbessernde Luftschicht von der Stein auf Stein gemauerten Fassade aus Verblend- bzw. verputzen Porenbetonsteinen getrennt ist. Dank der hoch effizient konstruierten Gebäudehülle hat das Modell "Fürstenberg" einen minimalen Primärenergiebedarf von nur 11,5 kWh/m²a. Entsprechend gering ist auch der Heizwärmebedarf, der sich bereits durch eine 5kW-Wärmepumpe decken lässt.

Ideal für autarke Energieversorger.

Die Wärme- und Warmwasserbereitung des 150 m² großen KfW-40-Plus Hauses übernimmt eine perfekt aufeinander abgestimmte Kombination aus Erdwärmepumpe, Fußbodenheizung, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Photovoltaikanlage.

Neben der Wärmepumpe sind eine Speicherbatterie, ein Schaltschrank und die Regelungseinheit "multiMATIC 700" untergebracht, die übernehmen die Verteilung der elektrischen Leistung der 50 m² großen Photovoltaikanlage (5,2 kWp) auf die Haushaltsgeräte. Die so gewonnene Energie wird über ein intelligentes Lastmanagement automatisch zunächst den energieintensiven Nutzern wie etwa der Wärmepumpe, der Wohnraumlüftung oder Waschmaschine und Trockner bereitgestellt. Wenn alle aktuell im Gebrauch befindlichen Energienutzer im Haus "versorgt" sind, wird die überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz gespeist und den Bauherren gutgeschrieben.

Mit Hilfe der internetgeführten Bedienung mit Wetterfrüherkennung können die Bauherren die Steuerung der Anlage auf Wunsch auch manuell übernehmen, nahezu unabhängig davon wo sie sich gerade aufhalten.

Schnell und lukrativ

3 Monate nach Montage ihres Energieeffizienzhauses konnten die Bauherren in ihr schlüsselfertiges Eigenheim einziehen. Selbst die Maler-, Teppich- und Tapetenarbeiten waren bereits erledigt. Neben den energetischen Vorzügen, die die ausgefeilte Haustechnik und die 2-schalige GUSSEK-Gebäudehülle dauerhaft mit sich bringen, profitierten die Bauherren auch von einer lukrativen Förderung. Die KfW-Bank hat den Hausbau mit einem 100.000 € Darlehen (effektiver Jahreszins 0,75 Prozent festgeschrieben auf 20 Jahre) und mit einem Tilgungszuschuss von 15.000 € gefördert.