Hausfinder

Und was ist Ihr Traumhaus

Wohnfläche
Alle
< 110 qm
111 - 139 qm
140 - 169 qm
170 - 199 qm
> 200 qm
Dachform
Alle
Satteldach
Pultdach
Flachdach
Walmdach
Zeltdach
Gebäudetyp
Alle
Einfamilienhaus
Stadthaus
Bungalow
Mehrfamilienhaus
Luxushaus
Musterhaus
Aktionshaus
Geschosse
Alle
Eingeschossig
Zweigeschossig
Mehrgeschossig
»
«

Mehr Informationen?

News Themen

Einfach gut! – für Umwelt, Klima und Wohlbefinden

Nie zuvor hatte Wohngesundheit einen höheren Stellenwert als heute. Für 94% aller Deutschen sind Gesundheit und Gesunderhaltung vorrangige Zukunftsthemen. Für GUSSEK HAUS sind Wohngesundheit und nachhaltiges Bauen weit mehr als ein Trendthema. Die Ziele Wohngesundheit, Nachhaltigkeit und Umwelt-/Klimaschutz wurden bereits in den frühen 70er Jahren in der Firmenphilosophie festgeschrieben und sind bis heute fester Bestandteil bei der Planung und Erstellung eines jeden GUSSEK-Fertighauses.

Wer auf eine gesunde Wohnumgebung Wert legt, dem bietet der Bau eines Eigenheims vielfältige Möglichkeiten, mittels Materialienauswahl und Ausführungsqualität zur Wohngesundheit beizutragen. 

Weil Wohngesundheit extrem facettenreich ist, plant man bei GUSSEK entsprechend ganzheitlich. Ganz vorne an steht das Bauen mit einem ökologisch verträglichen nachwachsenden Rohstoff. Holz, der zentrale Werkstoff des Fertighausbaus ist nicht nur ausgesprochen nachhaltig, er wird zudem trocken verbaut. Der trockene Werkstoff wird in temperierten, witterungsgeschützten Werkshallen verarbeitet, regensicher verpackt an die Baustelle geliefert und innerhalb kürzester Zeit regendicht montiert. Lange Trocknungsphasen oder gar Schimmelbildung sind beim Holztafelbau im Vergleich zum Nassbau kein Thema.

Nicht weniger wichtig: die Nachhaltigkeit. Bereits 2015 wurde GUSSEK HAUS als einem der ersten Fertighausunternehmen in Deutschland das Zertifikat „Nachhaltiges Bauen“ verliehen. Der vom BMUB (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) ausgelobte Wettbewerb bewertete dabei u. a. die ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Qualitäten sowie das Qualitätsmanagement. 

Und auch abseits von Materialqualität und -verarbeitung gibt es zahlreiche weitere Schnittstellen beim Hausbau, an denen sich Bauherren bewusst für die Umwelt und die eigene Gesundheit entscheiden können. Drei Themen seien exemplarisch erwähnt:

 

Tageslicht

Natürliches Licht wirkt sich positiv auf den Menschen aus. Es beeinflusst die Stimmung, die Produktivität und den Biorhythmus. Entsprechend kommt dem Tageslichtanteil in ihrem Zuhause ein maßgeblicher Stellenwert zu. Aus diesem Grund stehen die Themen „Fenster“ und „Verglasung“ weit vorne auf der Agenda der GUSSEK-Planungsverantwortlichen. Viel Glas = viel Licht: Wintergärten, Erker und professionelle Lösungen für verglaste Dachflächen stehen im GUSSEK HAUS-Portfolio zur Wahl. Ganz nebenbei: GUSSEK-Häuser werden im Standard mit Holzrahmenfenstern ausgestattet. Die sind nicht nur extrem hochwertig, sondern eben auch deutlich nachhaltiger als Alternativen mit Kunststoffrahmen.

 

Raumluftqualität 

Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel! Frische, saubere Luft schafft in GUSSEK-Häusern nicht nur ein angenehmes Raumklima, sondern trägt zur Gesundheit seiner Bewohner bei. Deshalb bietet GUSSEK HAUS für alle Hausmodelle optional eine professionelle Be- und Entlüftungsanlage. Die schafft ein ideales Raumklima, ist nachhaltig, weil sie aus der Wärme der verbrauchten Luft die Energie rückgewinnt, ist sparsam, weil keine Wärme durch das Öffnen von Fenstern in die Umgebung verschwendet wird, und ist bequem, weil der Lüftungsaustausch völlig automatisch gesteuert vonstatten geht. 

 

Lärmschutz

Exklusiv GUSSEK HAUS bietet seinen Bauherren die einzigartige GUSSEK-Hybrid-Außenwand®. Die Robustheit, die Lebensdauer und die weitgehende Wartungsfreiheit der vorgemauerten Verblendsteinfassade sind überzeugende und praktische Aspekte dieses Fassadentyps. 

Die 2-schalige Außenhülle besteht aus einer klassisch Stein-auf-Stein gemauerten Außenhülle und einer thermisch getrennten Inneneinheit aus Holz und Holzwerkstoffen. Satte 42 cm Wandstärke bieten dabei Top-Werte in Sachen Wärme-, Brand- und Schallschutz. Letzterer bietet gar absolute Spitzenwerte. Mit 61 Dezibel (dB) realisiert die Hybridwand einen definitiv überragenden Wert, wenn man bedenkt, dass in Fertighäusern mit WDVS-Außenwänden (Wärmedämmverbundsystem) durchaus 15 dB weniger zum Standard zählen. Dieser Wert gewinnt weiter an Reputation, wenn man bedenkt, dass ein nur um 4 dB höherer Schallschutzwert bereits als Verdopplung des Schallschutzes wahrgenommen wird. 

Dem aktuellen Thema Wohngesundheit bei GUSSEK HAUS schenkte jüngst die Redaktion des Fachmagazins „Unser Haus“ (CityPost-Verlag) uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Die 14-seitige Heftstrecke bieten wir Ihnen hier zum Download.

 

 

Zurück

Träumen Sie
vom eigenen
Heim?

Kontaktdaten ergänzen, Wünsche ankreuzen, Träume wahr machen

Kontaktformular Footer

Kontaktdaten
Informationsmaterial
Beratungsgespräch
Grundstück
Ihre Nachricht
Bestätigung