Hausfinder

Und was ist Ihr Traumhaus

Wohnfläche
Alle
< 110 qm
111 - 139 qm
140 - 169 qm
170 - 199 qm
> 200 qm
Dachform
Alle
Satteldach
Pultdach
Flachdach
Walmdach
Zeltdach
Gebäudetyp
Alle
Einfamilienhaus
Stadthaus
Bungalow
Mehrfamilienhaus
Luxushaus
Musterhaus
Aktionshaus
Geschosse
Alle
Eingeschossig
Zweigeschossig
Mehrgeschossig
»
«

Mehr Informationen?

News Themen

Hausbau mit Kindern – Worauf Sie achten müssen Teil 2

Mit der eigenen kleinen Familie ins Traumhaus zu ziehen, steht bei vielen jungen Eltern ganz oben auf der Wunschliste. Dabei gibt es einiges zu beachten, um Kinder und Hausbau "unter einen Hut", oder sollten wir besser sagen "unter ein Dach" zu bringen.

In unserer kleinen Serie möchten wir Ihnen einige Tipps an die Hand geben, die es beim Hausbau mit Kindern zu berücksichtigen gilt. Bezieht man entsprechende Überlegungen zu Beginn der Planung mit ein, wird das Projekt Fertighaus zwar nicht „kinderleicht“, aber doch gut zu bewerkstelligen. Für die kleinen Familienmitglieder kann es sogar ein überaus spannendes und interessantes Erlebnis sein. Und mit GUSSEK HAUS haben Sie den richtigen Partner an der Hand, der Ihnen dabei hilft, an alles zu denken, was es zu berücksichtigen gilt. 

Zu Teil 1 >> Raumplanung

Teil 2: Kinder auf Hausbau und Umzug vorbereiten

Je nach Alter bedeutet der Hausbau mit Kindern und der Umzug in ein neues Haus eine große Veränderung und erfordert eine sensible Vorbereitung. Wenn Sie es geschickt angehen und auch die kleinen Familienmitglieder in das Projekt einbeziehen, wird die Vorfreude der Kinder gegenüber etwaigen Bedenken die Oberhand gewinnen. 

Je früher Sie mit Ihren Kindern über den Bau des neuen Zuhauses sprechen, desto größer ist die Chance, dass die Kleinen Vorfreude entwickeln und Ihrem Projekt in froher Erwartung entgegenblicken. Ein Umzug kann bedeuten, dass Ihr Kind nicht mehr so nahe bei seinen Freunden wohnt, die Kita wechseln muss oder die gewohnte Umgebung des Spielplatzes plötzlich nicht mehr um die Ecke liegt. Je älter die Kinder sind, desto höher ist die emotionale Bindung an das vertraute Umfeld. Sprechen Sie mit Ihren Kindern auf Augenhöhe über entsprechende Sorgen und nehmen Sie diese ernst. Zugleich können Sie ihnen positive Aspekte des Umzugs aufzeigen, in etwa das tolle neue Kinderzimmer, den großen Garten, spannende Orte in der neuen Umgebung etc.

So können Sie Ihre Kinder auf das Projekt Hausbau und den Umzug vorbereiten:

  • Die Büchereien und Buchläden sind voll mit Kinderbüchern über Handwerker, Baustellen und Co. Lesen Sie gemeinsam mit ihren Kindern darin und malen sich gemeinsam aus, wie es wohl auf Ihrer Baustelle aussehen wird.
     
  • Blättern Sie gemeinsam mit den Kindern durch Haus- und Ausstattungskataloge, überlegen Sie, wie das neue Kinderzimmer aussehen könnte oder welche Farbe das gemeinsame Wohnzimmer bekommen soll.
     
  • Wenn das Alter es zulässt, nehmen Sie Ihr Kind mit zu Besichtigungsterminen, beispielsweise im ProHaus Ausstattungszentrum, und auf die künftige Baustelle. So geben Sie ihm das Gefühl, Teil des Projekts zu sein.
     
  • Erkunden Sie gemeinsam die neue Umgebung, suchen Sie neue Lieblingsplätze und interessante Orte, die es zu erkunden gilt.
     
  • Planen Sie eine „Einzugsparty“ für alle Freunde Ihres Kindes, Ihr Kind wird sich freuen, das neue Zuhause zu „präsentieren“.
Zurück

Träumen Sie
vom eigenen
Heim?

Kontaktdaten ergänzen, Wünsche ankreuzen, Träume wahr machen

Kontaktformular Footer

Kontaktdaten
Informationsmaterial
Beratungsgespräch
Grundstück
Ihre Nachricht
Bestätigung