Hausfinder

Und was ist Ihr Traumhaus

Wohnfläche
Alle
< 110 qm
111 - 139 qm
140 - 169 qm
170 - 199 qm
> 200 qm
Dachform
Alle
Satteldach
Pultdach
Flachdach
Walmdach
Zeltdach
Gebäudetyp
Alle
Einfamilienhaus
Stadthaus
Bungalow
Mehrfamilienhaus
Luxushaus
Musterhaus
Aktionshaus
Geschosse
Alle
Eingeschossig
Zweigeschossig
Mehrgeschossig
»
«

Mehr Informationen?

News Themen

Hausbau mit Kindern – Worauf Sie achten müssen Teil 4

Mit der eigenen kleinen Familie ins Traumhaus zu ziehen, steht bei vielen jungen Eltern ganz oben auf der Wunschliste. Dabei gibt es einiges zu beachten, um Kinder und Hausbau "unter einen Hut", oder sollten wir besser sagen "unter ein Dach" zu bringen.

In unserer kleinen Serie möchten wir Ihnen einige Tipps an die Hand geben, die es beim Hausbau mit Kindern zu berücksichtigen gilt. Bezieht man entsprechende Überlegungen zu Beginn der Planung mit ein, wird das Projekt Fertighaus zwar nicht „kinderleicht“, aber doch gut zu bewerkstelligen. Für die kleinen Familienmitglieder kann es sogar ein überaus spannendes und interessantes Erlebnis sein. Und mit GUSSEK HAUS haben Sie den richtigen Partner an der Hand, der Ihnen dabei hilft, an alles zu denken, was es zu berücksichtigen gilt. 

Zu Teil 1 >> Raumplanung
Zu Teil 2 >> Kinder auf den Bau des Hauses vorbereiten
Zu Teil 3 >> Alltag auf der Baustelle

 

Teil 4: Das neue Kinderzimmer

Planung und Gestaltung des Kinderzimmers eignen sich hervorragend, um Ihr Kind in das Projekt Hausbau einzubinden. Hinsichtlich der Lage haben wir Ihnen bereits im ersten Artikel unserer Serie Hausbau mit Kindern einige Tipps mit an die Hand gegeben. Sie hängt nicht zuletzt vom Alter des Kindes ab, je jünger es ist, desto mehr Wert werden Sie darauf legen, dass das Kinderzimmer in der Nähe Ihres Schlafzimmers verortet ist.

Die vielgestellte Frage nach der optimalen Raumgröße lässt sich pauschal nicht beantworten. Ein Kinderzimmer besitzt viele Funktionen, in der Regel ist es  Wohn-, Schlaf-, Spiel-  und im Schulalter Lernzimmer zugleich. Entsprechend sollte neben Bett, Kleiderschrank und Möbeln noch ausreichend Raum zum Toben sein. Sofern Sie in Ihrem Haus ein separates Spielzimmer planen, kann der Platzbedarf im Refugium Ihrer Kinder unter Umständen geringer ausfallen.

Nützliche Tipps für das Kinderzimmer:

  • Bedenken Sie bei der Wahl der Bodenbeläge, dass kaum ein Raum so vielen mechanischen Reizen ausgesetzt ist, wie das Kinderzimmer. Wählen Sie daher einen robusten Bodenbelag. (Die sogenannte Abriebfestigkeit gibt Auskunft darüber, wie widerstandsfähig dieser ist). Entscheiden Sie sich für einen Teppich, achten Sie darauf, dass dieser wasserabweisend ist; eine Investition, die sich sehr schnell bezahlt machen kann. Eine große Auswahl an Belägen finden Sie in unserem Ausstattungszentrum in Nordhorn.
  • Auch bei der Wandgestaltung können Sie praktische Überlegungen einfließen lassen:Abwaschbare Tapeten sind durch eine spezielle Beschichtung wasserbeständig und lassen sich sehr gut reinigen.
  • Achten Sie bei Bodenbelägen, Wandfarbe und Einrichtungsgegenständen darauf, dass diese schadstofffrei sind, um ein gesundes Raumklima zu gewährleisten.
  • Mit Weitsicht planen: Je nachdem, welches Alter Ihr Kind beim Einzug hat, wird aus einem Babyzimmer ein Kleinkindzimmer, daraus ein Schulkindzimmer usw. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Anschaffungen, die längerfristig genutzt werden sollen, neutral zu halten. Hierdurch sparen Sie nicht nur Geld für immer neue Möbel, sondern handeln vor allem nachhaltig.
  • Eine Selbstverständlichkeit, die trotzdem nicht unerwähnt bleiben soll: Sichern Sie frei zugängliche Steckdosen mit entsprechenden Schutzvorrichtungen
Zurück

Träumen Sie
vom eigenen
Heim?

Kontaktdaten ergänzen, Wünsche ankreuzen, Träume wahr machen

Kontaktformular Footer

Kontaktdaten
Informationsmaterial
Beratungsgespräch
Grundstück
Ihre Nachricht
Bestätigung