Hausfinder

Und was ist Ihr Traumhaus

Wohnfläche
Alle
< 110 qm
111 - 139 qm
140 - 169 qm
170 - 199 qm
> 200 qm
Dachform
Alle
Satteldach
Pultdach
Flachdach
Walmdach
Zeltdach
Gebäudetyp
Alle
Einfamilienhaus
Stadthaus
Bungalow
Mehrfamilienhaus
Luxushaus
Musterhaus
Aktionshaus
Geschosse
Alle
Eingeschossig
Zweigeschossig
Mehrgeschossig
Kontakt

Die 1-schalige Außenwand

GUSSEK-Thermo-Außenwand 1-schalig, Putz auf Dämmplatte, 0,143 W/m² K

Die 1-schalige-Ausführung gem. Baubeschreibung MAGNUM unterscheidet sich von ihrer 2-schaligen "Schwester" u. a. darin, dass der Kunstharz-Disper­sions-Strukturputz in dieser Ausführung auf einer 100 mm Dalmatiner-Wärmedämmplatte aufgebracht wird. Der weitere Aufbau der 1-schaligen Version mit einer Wandstärke von 300 mm gesamt ist qualitativ identisch mit der 2-schaligen Ausführung. Sowohl die 150 mm starke mineralische Vollwärmedämmung als auch die exklusive GUSSEK-NaPur-Holzwerkstoffplatte sind Garanten für die überdurchschnittlichen Wärmedämm- und Schallschutzwerte dieser Ausführung.

1. Putz
2. Dämmplatte
3. Holzwerkstoffplatte
4. Wandstiel/Untergurt
5. Dämmung
6. NaPur-Holzwerkstoffplatte
7. Dampfdiffusionsbremse
8. Gipskartonplatte
9. Wandbelag

<< zurück

GUSSEK-Thermo-Außenwand 1-schalig als Wärmedämmverbundsystem, 0,154 W/m² K

Die "Light"-Version der GUSSEK-Außenwand: 1-schalig mit einem hochwertigen  Kunstharz-Disper­sions-Strukturputzfassade, die gem. PREMIUM Baubeschreibung auf einer 100 mm Mineralfaserdämmplatte aufgebracht wird. Die WDVS-Wand hat eine Stärke von 300 mm und den ansonsten identischen Aufbau der GUSSEK-Außenwand, inklusive einer 150 mm mineralischen Vollwärmedämmung in der massiven Holzfachwerkkonstruktion zwischen den hochwertigen GUSSEK-NaPur-Holzwerkstoffplatten.

1. Putz
2. Mineralfaserdämmplatte
3. Holzwerkstoffplatte
4. Wandstiel/Untergurt
5. Dämmung
6. NaPur-Holzwerkstoffplatte
7. Dampfdiffusionsbremse
8. Gipskartonplatte
9. Wandbelag

<< zurück

GUSSEK-GFW 40-Außenwand, 1-schalig, 150 cm Fassadendämmplatte, 0,119 W/m² K

Die 1-schalige GUSSEK-GfW 40-Außenwand bemisst sich auf 350 mm Stärke. Der dekorative und robuste Kunstharz-Dispersions-Strukturputz wird dabei auf den gewebearmiertem Grundputz auf einer 150 mm starken Fassadendämmplatte aufgebracht; die 150 mm starke mineralische Vollwärmedämmung in der massiven Holzfachwerkkonstruktion wird beidseitig von einer GUSSEK-NaPur-Holzwerkstoffplatte gefasst. Eine Dampfdiffusionsbremse sowie – zur Innenseite abschließend – eine Gipskartonplatte komplettieren die GUSSEK-Außenwand, die mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,119 die konstruktiven Anforderungen für ein KfW-40-Effizienzhaus ausweist.

1. Putz
2. Dämmplatte
3. Holzwerkstoffplatte
4. Wandstiel/Untergurt
5. Dämmung
6. NaPur-Holzwerkstoffplatte
7. Dampfdiffusionsbremse
8. Gipskartonplatte
9. Wandbelag

<< zurück

Pur Natur – die GUSSEK-NaPur-Holzwerkstoffplatte

Für die Wände eines GUSSEK-Hauses ist das Beste gerade gut genug! Deshalb hat sich GUSSEK HAUS beim Verbau von Holzwerkstoffplatten für die qualitativ hochwertige GUSSEK-NaPur-Holzwerkstoffplatte aus naturbelassenem Fichtenholz entschieden. Im Gegensatz zu vielen anderen Holzwerkstoffplatten ist die GUSSEK-NaPur aufgrund ihres hohen Anteils sowie der Größe und Form der Holzpartikel äußerst stabil und von hoher Homogenität. Die 13 mm starke Platte erlaubt selbst die Montage von Hängeschränken und ein exaktes Verarbeiten von Nägeln und Schrauben auch ohne Dübel. Die Dämmeigenschaften und die Oberflächengüte sind weitere Pluspunkte der Platte. Selbstverständlich ist die Werkstoffplatte formaldehydfrei verleimt und erfüllt die VOC-Kriterien gem. Toxproof. Die Zertifizierung der verwendeten Holzwerkstoffe sowie der umsichtige Einsatz von Bindemitteln und Zusatzstoffen tragen zum angenehmen Wohnklima und zur nachhaltigen Verwendung bei